Maharau – Ausflug in den Nationalpark Abel Tasman ab 28.02.2014

Nachdem wir trotz Gegenverkehr die Schotterstrasse wieder heile hinter uns gelassen hatten, ging es zurück zur Küste nach Maharau und diesmal mit guter Aussicht!
Wir übernachteten im Holiday Park „The Barn“ und buchten unseren geplanten Trip in den Abel Tasman per Boot. Den restlichen Tag verbrachten wir wieder mit Spielen, Wäsche waschen und einem kurzen Spaziergang.
Am nächsten Tag ging es mit dem Wassertaxi von Maharau zur Torrent Bay, von wo wir nach Anchorage an der Küste entlang wanderten. Pünktlich mit Ankuft des Bootes verschwand auch die Sonne, dafür blieb es aber den ganzen Tag trocken. Am Strand hatten wir später Lunch und ich hielt einen Powernap, denn diesmal trug ich unseren Krümel bergauf und bergab.
Zum Abschluss ging es noch zum Pitt Head Outlook, bevor wir von dem letzten Wassertaxi wieder abgeholt wurden.
Da hier die Tide so extrem sind und das Wasser morgens komplett aus den Buchten verschwindet, wird man mit dem Traktor aus dem Meer gezogen und dann mit dem Wassertaxi auf dem Traktor komplett zur Basis 2 km entfernt gebracht, echt lustig.
Joana war nicht sonderlich am Motorboot fahren interessiert, auf der Hinfahrt schlief sie direkt ein und auf der Rückfahrt unterhielt sie die anderen Passagiere in Ihrer Minirettungsweste.
Am frühen morgen ging es wieder weiter Richtung Marlborough Sounds, wo wir schon um 13 Uhr am Campground in der Mamorangi Bay eintrafen und endlich einen ganzen Nachmittag mit Sonnenbaden und im Wasser planschen verbrachten. Erst abends bemerkte Ole das dort einige Stachelrochen waren, da aber alle dort badeten schien es nicht gefährlich zu sein, obwohl sie wirklich groß waren. Wirklich schade, das unsere Fähre schon am nächsten Tag ging. In dieser Ecke wären wir gerne noch länger geblieben.

Category: Neuseeland 2014
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.