Ngarua Cave – Pupu Springs – Harwood’s Hole 26.02.2014

Am nächsten Tag war das Wetter leider so schlecht, daß wir uns entschieden einen (relativ) entspannten Tag zu verbringen. So ging es die Sepertinen hoch zu den Pupu Springs. Auf dem Wege hielten wir spontan bei der Ngarua Höhle an und machten eine Tropfsteinhöhlenwanderung. Joana wurde vorne angebunden in Ihrem Babygurt und erkundete mit uns dann die Dunkelheit. Mittags parkten wir im strömenden Regen in der Touristadt Takaka, wo Silke dann Kaffee holen wollte und erst eine Stunde später vom Shopping wieder kam. Was soll man auch sonst im Regen machen. So beschlossen wir schon mal zu den „Te Waikoropupu Springs“ zu fahren, dort zu campen um am nächsten Tag direkt vor Ort zu sein. Die Pupu Springs sind Wasserquellen wo extrem reines Wasser aus dem Boden austritt (bis zu 60m Sicht unter Wasser!). Dies ist die größteFrischwasserquelle in Australasia und sollen eine der klarsten Wasserquellen der Welt sein. Leider wurde das Tauchen in der Quelle 2007 verboten, aber auch von oben sah die Quelle wunderschön bewachsen aus. Nachdem wir auf dem Parkplatz gegessen hatten, kam überraschender Weise die Sonne raus und wir konnten die Quellen besuchen und dann doch ins Canaan Downs Scenic Reserve zu fahren um das Harwood’s Hole anzuschauen. An dem Abend schafften wir es aber nur zum Campground, was schon eine abenteuerlichev Fahrt über eine sehr schmale Schotterstrasse war. Zum Harwood´s Hole wanderten wir am nächsten morgen nach dem Frühstück. Es ist ein riesiges Loch von knapp 70m Breite und rund 176m Tiefe. Beeindruckend anzugucken, wir waren am unteren Ende, obwohl das Loch wohl noch bis zu 357m weiter runtergeht, was man aber nicht sehen kann. Allerdings war der Weg dahin doch auch etwas Kletterei, was mit Baby vorne dran, doch etwas sperrig ist… 🙂 Aber Ole war vorsichtig und Joana verschlief mit Gottvertrauen fast die Hälfte.

Category: Neuseeland 2014
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.